Fahrwerkskonzepte - die passende Lösung

In fahrerlosen Transportfahrzeugen kommen verschiedene Fahrwerkskonzepte zum Einsatz. Diese werden unterschieden hinsichtlich ihres Bewegungsverhaltens.
Jedes Fahrzeug hat grundsätzlich in seiner Fahrebene drei Bewegungsfreiheitsgrade:

  • Translation: Bewegung in Längs- und Querrichtung
  • Rotation: Drehung um die Hochachse

Bei einem linienbeweglichen Fahrzeug ist die Ausrichtung des Fahrzeugrahmens durch das Fahrwerk fest vorgegeben. Dies führt bei Kurvenfahrten zu einem erhöhten Flächenbedarf.Bei einem flächenbeweglichen Fahrzeug kann die Orientierung des Fahrzeugrahmens unabhängig von der Fahrzeugposition eingestellt werden.


Dreirad-Antrieb

Der Antrieb erfolgt meist über die beiden Hinterräder. Die Lenkbewegung führt das Bugrad aus.
Das Fahrzeug führt eine Linienbewegung aus.
Mit der separaten Lenkachse ist es manövrierfähig.
Die Lastverteilung auf unebenen Flächen ist gut.

Differenzialantrieb

Das mittlere Räderpaar sorgt für den Antrieb.
Durch unterschiedliche Drehzahlen an den beiden Rädern wird eine Lenkbewegung erzeugt.
Es werden nur zwei Antriebe und zwei Stützräder und kein separater Lenkantrieb benötigt, um eine Linienbewegung auszuführen.

Fahr-Lenk-Antrieb mit 4 Antrieben

An allen vier Rädern ist eine Fahr-Lenk-Einheit verbaut.
Mit dieser Anordnung ist eine uneingeschränkte Flächenbeweglichkeit realisierbar.
Jedes Antriebspaar kann unabhängig voneinander genutzt und angetrieben werden.

Fahr-Lenk-Antrieb mit 2 Antrieben

Die Lastverteilung erfolgt auf vier Rädern, wobei zwei Räder mit einem kombinierten
Fahr-Lenk-Antrieb ausgestattet sind.
Durch die omnidirektionale Fahrweise ist eine nahezu flächenbewegliche Fahrweise möglich.

Mecanum-Antrieb

Mittels vier Fahrantrieben ohne Lenkantrieb ist bei Verwendung von Mecanum-Rädern eine flächenbewegliche Fahreigenschaft möglich.
Am Mecanu- Rad sind Rollen in einem Winkel befestigt, die bei unterschiedlichen Drehzahlen der Antriebsachsen eine flächenbewegliche Bewegung ermöglichen.

Weitere Informationen zu Fahrerlosen Transportsystemen

Ihr Ansprechpartner für Ihre Branchenlösung

Ansprechpartner

Anton Lösch

Telefon: +49 9081 214-134
E-Mail:

  • Seite drucken

Ansprechpartner
und Kontakt

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Individuelle Antriebslösungen entstehen im persönlichen Austausch zwischen Ihnen und den SPN Experten. Hier finden Sie die SPN Ansprechpartner für Ihre Region.

Kontakt zu den SPN Experten

Die SPN Spezialisten für kundenspezifische Getriebe- und Antriebslösungen am SPN Stammsitz Nördlingen erreichen Sie direkt hier:

+49 9081 214-0

Kontaktformular

Preisanfrage